Wir sind umgezogen!

Nach 17 Jahren hat sich die AWO Berlin Spree-Wuhle e. V. – Abteilung Kreuzberg – von ihrem Standort, „Unser Café“ in der Oranienstr. 69, aus wirtschaftlichen Gründen trennen müssen. Die Abteilungsvorsitzende übergab am 30. August diesen Jahres das AWO Café mit seinem Regionalbüro der Bewoge.

Seit dem 01.09.2017 befindet sich unser Regionalbüro nun in der AWO Begegnungsstätte Adalbertstr. 23a, 10997 Berlin und unsere Veranstaltungen finden seitdem in der Begegnungsstätte des Bezirksamtes Berlin Friedrichhain-Kreuzberg in der Charlottenstr. 85, 10969 Berlin statt.

Hier hatten wir am 25.10.2017 mit unseren Mitgliedern und zahlreichen Gästen, der Jahreszeit entsprechend, ein Herbstfest im „Neuen Zuhause“ gefeiert, um mit „Altem“ abzuschließen und gemeinsam „Neues“ zu beginnen.

Unsere Abteilungsvorsitzende, Erika Badinski, gab in ihrer Eröffnungsrede einen Rückblick auf die Geschichte unseres Cafés in der Oranienstr. 69 vom Zeitpunkt der Übernahme durch den AWO Kreisverband Kreuzberg in Kooperation mit dem Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg im Jahr 2000 bis zum 30.08.2003.

Das Bezirksamt beendete, ebenfalls aus Kostengründen, die Kooperation mit uns und wir übernahmen ab 01.09.2003 direkt von der Bewoge die Einrichtung „Unser Cafè als Mitgliedertreffpunkt des Kreisverbandes Kreuzberg bis zur Fusion am 20. Oktober 2006 mit dem Kreisverband der AWO Friedrichshain.

Ab jetzt wurde das Café als zentraler Mitgliedertreffpunkt der Abteilung Kreuzberg geführt und unser Regionalbüro dort eingerichtet.

Nach 17 Jahren ist dieses Kapitel nunmehr abgeschlossen und wir haben einen neuen Standort für unsere Mitgliedertreffen hier in der Charlottenstr. gefunden. Wir freuen uns auf viele neue Gäste – vielleicht auch Mitglieder – und interessante gemeinsame Stunden.

Bevor zum geselligen Teil übergegangen wurde, darf eines nicht in Vergessenheit geraten, dass der Cafébetrieb ohne den stetigen Einsatz und die Betreuung durch unsere Ehrenamtlichen, Ruth Schröer und Evelyn Uffelmann, all die Jahre nicht möglich gewesen wäre. Ein ganz besonderer Dank geht hier an – die gute Seele unseres Cafés – unsere Evelyn. Die ganzen 17 Jahre in der Oranienstr. 69 war Evelyn hauptamtlich als Sekretärin für Mitgliederangelegenheiten, später als Leiterin des Regionalbüros bis zur Übergabe an André Dierks und nebenher ehrenamtlich als Beisitzerin im Vorstand für das Café verantwortlich. Es wurden Veranstaltungen geplant, das Frauenfrühstück besprochen, andere Gruppen untergebracht, der Jahreszeit entsprechend dekoriert, Einkäufe getätigt, gebacken und auch noch das Café aufgeräumt und geputzt. Dafür können und konnten wir Evelyn nicht oft genug unseren Dank aussprechen.

Als kleines Dankeschön und in Anerkennung ihrer Verdienste erhielt sie eine Geschenkkarte für eine Jahreskarte Berliner Zoo, Tierpark und Aquarium.

Natürlich wird sie weiterhin an unserem jetzigen neuen Standort gebraucht und die ersten Termine wurden auch schon wahrgenommen.

Das Highlight unseres Willkommensfestes war das sehr leckere Buffet, welches uns von der „Pumpe“ geliefert wurde. Bei tollem Essen, guten Getränken und angeregter Unterhaltung konnten alte Kontakte gepflegt und neue geknüpft werden. Unter den zahlreichen Gästen waren viele neue Gesichter, welche auch in Zukunft unsere Veranstaltungen bereichern werden.

Ein herzlicher Dank gilt der Leiterin der Begegnungsstätte, Frau Hardes, ihrer Mitarbeiterin und Helfer Eugen, die uns an diesem Tag sehr unterstützt und somit wesentlich zum Gelingen unserer Veranstaltung beigetragen haben.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass wir inzwischen in unserem neuen Treffpunkt, der Begegnungsstätte Charlottenstr. 85, „angekommen“ sind und uns auch weiterhin auf ein interessantes und abwechslungsreiches Abteilungsleben freuen dürfen.

André Dierks/ Erika Badinski